Du bist Besucher Nr.:

 

bei

Norwegen erleben mit Norwegenerlebnisse.de
Fjordnorwegen

Ein Klick ins Bild führt zur nächsten Seite

norwegenerlebnisse.de ist eine nicht-kommerzielle und unabhängige Informationsseite Web Design und Copyright © 2001-2016 by Joachim Beetz

Norwegen

Reisebeschreibung zu den Lofoten mit dem Wohnmobil. Nördlich des Polarkreises - im Land der Mitternachtssonne, wo der Urlaub zu dieser Jahreszeit um viele Stunden am Tag verlängert wird. Steig ein und laß Dich überraschen.

Startseite
Einführung
Die Reisen
Über uns
Wissenswert
Service
Reiseziele
Verschiedenes
Links
Fotoshow
Wanderungen
Gästebuch
Panoramio
Forum
Kontakt
Sitemaps
Impressum
Møre og Romsdal  + Sogn og FjordaneBrikdalsbreen, Wanderung zur Gletscherzunge des größten europ. Festlandgletschers JostedalsbreenThe Golden Route - der Reichsveg Rv63 - Åndalsnes -Trollstigen - Valldal - Eisdal - GeirangerGeiranger, 5-6 mal täglich Juni-August - sehenswerte Fjordrundfahrten auf dem GeirangerfjordDalsnibba, von der Rv63 führt ab der Djupvasshytta in 1.030 m eine mautpflichtige Privatstraße auf den 1.476 m hohen Dalsnibba. Die kostenpflichtige Auffahrt ist nur bei lohnenswerter Sicht weiterzuempfehlen.Der Kannestein ist in der Region weit bekannt durch seine Form. Diese wurde von losem Gestein und durch das Auf  und Ab der Atlantikwellen geformt. Kieselsteine scheuerten Jahrhunderte lang am Fels entlang. Der Wasserfall Buldrefossen wird auch Videsætherfossen genannt. Mit mächtigem Getöse stürzt das Wasser ca. 60 m in die Tiefe.Auf der 27 Kilometer langen Alten Strynefjell-Straße.Møre og Romsdal  + Sogn og Fjordane
OpplandElveseter, weit sichtbare Saga Säule und altes Berggehöft - umgebaut zum malerischen HotelSognefjellvegen. Die Sognefjellstrasse beginnt in Gaupne, verlässt in Sjolden den Lusterfjord und steigt hinter dem Ort Fortun bis auf  1.434 m an. Auf mehreren Parkplätzen kann man die einmalig schöne Aussicht über die Gebirgsketten genießen, bevor die Strasse das Hochplateau in Richtung Lom wieder verlässt.Stabkirche LomDie Rv51 führt durch reizvolle Natur bis in eine Höhe von 1.389 m über die Hochebene Valdresflye, vorbei am Nationalpark Jotunheimen .Vågåmo Die Kirche war ursprünglich eine einschiffige Stabkirche aus dem 12. Jahrhundert, wird jedoch nach einem Umbau nicht mehr als herkömmliche Stabkirche  gewertet.Oppland
Sogn og Fjordane + HordalandDer  Huldefossen ist dicht bei der E39, ca. 8 km östlich von FørdeSogn og Fjordane + Hordaland Sogn og Fjordane  + OpplandHjellefossen, der Wasserfall am Eingang ins Utladalen.Mit einer Fallhöhe von 172 m ist der Avdalsfossen wohl der schönste der drei Wasserfälle am Weg.Der Vettisfossen zählt als höchster Wasserfall Norwegens, da sein Wasser nicht für das Betreiben von Wasserkraftturbinen reguliert wird.Sognefjellvegen. Die Sognefjellstrasse beginnt in Gaupne, verlässt in Sjolden den Lusterfjord und steigt hinter dem Ort Fortun bis auf  1.434 m an. Auf mehreren Parkplätzen kann man die einmalig schöne Aussicht über die Gebirgsketten genießen, bevor die Strasse das Hochplateau in Richtung Lom wieder verlässt.Die Rv51 führt durch reizvolle Natur bis in eine Höhe von 1.389 m über die Hochebene Valdresflye, vorbei am Nationalpark Jotunheimen .Für den 5,5 km langen Natur- und Kulturpfad Hulderstigen, am Rande des Jotunheimen Nationalpark sollte man sich 2 bis 3 Stunden Zeit nehmen.Sognefjellvegen. Die Sognefjellstrasse beginnt in Gaupne, verlässt in Sjolden den Lusterfjord und steigt hinter dem Ort Fortun bis auf  1.434 m an. Auf mehreren Parkplätzen kann man die einmalig schöne Aussicht über die Gebirgsketten genießen, bevor die Strasse das Hochplateau in Richtung Lom wieder verlässt.Das Alter der Stabkirche Høre kann auf das Jahr um 1180 datiert werden.Aus 156 wiedergefundenen Einzelteilen, rekonstruierte und 1965 fertiggestellte Stabkirche Øye. Alte Stabkirche zu KaupangerLærdalstunnel. Der mit 24,5 km längste Straßentunnel der Welt ist mautfrei und aller 6 km mit einer in Gletscher- und Sonnenaufgangsfarben beleuchteten “Halle” abwechslungsreicher als alle anderen Tunnel.Stabkirche BorgundAurlandsvegen, der Schneeweg. Der Blick bei der Talfahrt in Richtung Aurland ist atemberaubend schön. Lohnenswert ist eine Wanderung ca. 1-2 km oberhalb des Aussichtspunktes Stigastein (einige wenige Parknischen am Straßenrand). Schon nach 15 min hat man tolle Aussicht auf die dramatische Fjordlandschaft.Tindevegen. Eine 32 km lange, sehr imposante Strecke zwischen dem Sognefjelllvegen und Øvre Årdal.Sogn og Fjordane  + Oppland
Oppland + Hedmark
HordalandSteindalsfossen, der Wasserfall hinter dem man entlang gehen kann - ohne nass zu werden!Der Tvindefossen an der E16 nahe VossTveitafossen, erster Wasserfall einer wünderschönen Wanderund im HusedalenUm zum Nyastølsfossen zu gelangen, muß man 400 Höhenmeter überwinden.Die tobende Gischt des Nykkjsøfossen, 600 Meter über dem Fjord und Kinsarvik. Am vierten der Wasserfälle, oben in 900 m Höhe, am Søtefossen beginnt die Hardangervidda.Eventyrveien - die Abenteuerstrasse - an dieser Stelle steht nor ein Bild für wenigstens 1.000 schöne Erinnerungen an diese Strasse. Sie führt von Oslo über Gol nach Bergen.Bergen, das Tor zu Fjordnorwegen. Der Besuch des Hafenviertel Bryggen mit seinen alten Holzhäusern ist ein unbedingtes muss, wie auch der des berühmte Fischmarktes. Zum Panoramablick über Bergen laden die Fløjen - Drahtseilbahn und die Ulriken - Seilbahn ein.Hordaland

Sehenswürdigkeiten

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten

Stabkirchen

Wasserfälle

Stabkirche Gol

Stabkirche Gol

Die Stabkirche in Torpo ist die älteste und einzig verbliebene originale von ursprünglich sieben Stabkirchen in Hallingdal.

Stabkirche Torpo

Das Alter der Stabkirche Høre kann auf das Jahr um 1180 datiert werden.

Stabkirche Høre

Aus 156 wiedergefundenen Einzelteilen, rekonstruierte und 1965 fertiggestellte Stabkirche Øye.

Stabkirche Øye

Stabkirche Borgund

Stabkirche Borgund

Alte Stabkirche zu Kaupanger

Stabkirche Kaupanger

Vågåmo Die Kirche war ursprünglich eine einschiffige Stabkirche aus dem 12. Jahrhundert, wird jedoch nach einem Umbau nicht mehr als herkömmliche Stabkirche  gewertet.

ursprüngliche Stabkirche in Vågåmo

Stabkirche Lom

Stabkirche Lom

Stabkirche in Uvdal

Stabkirche Uvdal

Die Apsis ist Teil der der ursprünglichen Stabkirche aus dem 12. Jahrhundert

ursprüngliche Stabkirche in Hol

Nore Stabkirche

Stabkirche Nore

Vøringfossen, meist besuchter Wasserfall direkt an der Rv7 mit 190 m (Fluss) und 300 m (Bach) Fallhöhe

Vøringfossen, meist besuchter Wasserfall direkt an der Rv7 mit 190 m (Fluss) und 300 m (Bach) Fallhöhe

Steindalsfossen, der Wasserfall hinter dem man entlang gehen kann - ohne nass zu werden!

Steindalsfossen, der Wasserfall hinter dem man entlang gehen kann - ohne nass zu werden!

Der Tvindefossen an der E16 nahe Voss

Der Tvindefossen an der E16 nahe Voss

Tveitafossen, erster Wasserfall einer wünderschönen Wanderund im Husedalen

Tveitafossen im Husedalen

Um zum Nyastølsfossen zu gelangen, muß man 400 Höhenmeter überwinden.

Nyastølsfossen im Husedalen

Die tobende Gischt des Nykkjsøfossen, 600 Meter über dem Fjord und Kinsarvik.

Nykkjsøfossen im Husedalen

Am vierten der Wasserfälle, oben in 900 m Höhe, am Søtefossen beginnt die Hardangervidda.

Søtefossen im Husedalen

Der  Huldefossen ist dicht bei der E39, ca. 8 km östlich von Førde

Der  Huldefossen ist dicht bei der E39, ca. 8 km östlich von Førde

Der Wasserfall Buldrefossen wird auch Videsætherfossen genannt. Mit mächtigem Getöse stürzt das Wasser ca. 60 m in die Tiefe.

Videsætherfoss wird auch Buldrefossen genannt

Hjellefossen, der Wasserfall am Eingang ins Utladalen.

Hjellefossen im Utladalen

Mit einer Fallhöhe von 172 m ist der Avdalsfossen wohl der schönste der drei Wasserfälle am Weg.

Avdalsfossen im Utladalen

Der Vettisfossen zählt als höchster Wasserfall Norwegens, da sein Wasser nicht für das Betreiben von Wasserkraftturbinen reguliert wird.

Vettisfossen im Utladalen

Hivjufossen an der Rv50 bei Hovet

Hivjufossen an der Rv50 bei Hovet

Kjosfossen,  der wilde an der Bahnstrecke.

Kjosfossenø. Ein Halt der Flåmbahn macht einen 5 min. Ausstieg zum fotografieren für Jedermann möglich.

Der Wasserfall Rjoandefossen ist das Silberband auf der Brust dieses Berges. 140 Meter stürzt er senkrecht in die Tiefe.

Rjoandefossen, “Das Silberband aus der Brust des Berges” im Flåmdalen

Hydnefossen bei Ulsåk

Hydnefossen bei Ulsåk

Aurlandsvegen, der Schneeweg.

Aurlandsvegen, der Schneeweg. Der Blick bei der Talfahrt in Richtung Aurland ist atemberaubend schön. Lohnenswert ist eine Wanderung ca. 1-2 km oberhalb des Aussichtspunktes Stigastein (einige wenige Parknischen am Straßenrand). Schon nach 15 min hat man tolle Aussicht auf die dramatische Fjordlandschaft.

Bergen, das Tor zu Fjordnorwegen.

Bergen, das Tor zu Fjordnorwegen. Der Besuch des Hafenviertel Bryggen mit seinen alten Holzhäusern ist ein unbedingtes muss, wie auch der des berühmte Fischmarktes. Zum Panoramablick über Bergen laden die Fløjen - Drahtseilbahn und die Ulriken - Seilbahn ein.

Brikdalsbreen, Wanderung zur Gletscherzunge des größten europ. Festlandgletschers Jostedalsbreen

Brikdalsbreen, Wanderung zur Gletscherzunge des größten europ. Festlandgletschers Jostedalsbreen

Elveseter, weit sichtbare Saga Säule und altes Berggehöft - umgebaut zum malerischen Hotel

Elveseter, weit sichtbare Saga Säule und altes Berggehöft - umgebaut zum malerischen Hotel

Dalsnibba

Dalsnibba, von der Rv63 führt ab der Djupvasshytta in 1.030 m eine mautpflichtige Privatstraße auf den 1.476 m hohen Dalsnibba. Die kostenpflichtige Auffahrt ist nur bei lohnenswerter Sicht weiterzuempfehlen.

Flåm, Fahrt mit der berühmten Flåmbahn zum 20 km entfernten und 865 m hoch gelegenen Bahnhof Myrdal.

Flåm, Fahrt mit der berühmten Flåmbahn zum 20 km entfernten und 865 m hoch gelegenen Bahnhof Myrdal.  Wanderung durch das wundervolle Flåmsdalen von Myrdal nach Flåm. Einmal per Rad und einmal zu Fuß.

Geiranger

Geiranger, 5-6 mal täglich Juni-August - sehenswerte Fjordrundfahrten auf dem Geirangerfjord

Kannestein

Kannestein

Eventyrveien - die Abenteuerstrasse - an dieser Stelle steht nor ein Bild für wenigstens 1.000 schöne Erinnerungen an diese Strasse. Sie führt von Oslo über Gol nach Bergen.

Eventyrveien - die Abenteuerstrasse, auch Märchenstrasse genannt führt von Oslo über Gol nach Bergen.

Lærdalstunnel. Der mit 24,5 km längste Straßentunnel

Lærdalstunnel. Der mit 24,5 km längste Straßentunnel der Welt ist mautfrei und aller 6 km mit einer in Gletscher- und Sonnenaufgangsfarben beleuchteten “Halle” abwechslungsreicher als alle anderen Tunnel.

Die Rv51 führt durch reizvolle Natur bis in eine Höhe von 1.389 m über die Hochebene Valdresflye, vorbei am Nationalpark Jotunheimen.

Die Rv51 führt durch reizvolle Natur bis in eine Höhe von 1.389 m über die Hochebene Valdresflye, vorbei am Nationalpark Jotunheimen.

Sognefjellvegen

Sognefjellvegen. Die Sognefjellstrasse beginnt in Gaupne, verlässt in Sjolden den Lusterfjord und steigt hinter dem Ort Fortun bis auf  1.434 m an. Auf mehreren Parkplätzen kann man die einmalig schöne Aussicht über die Gebirgsketten genießen, bevor die Strasse das Hochplateau in Richtung Lom wieder verlässt.

Für den 5,5 km langen Natur- und Kulturpfad Hulderstigen, am Rande des Jotunheimen Nationalpark sollte man sich 2 bis 3 Stunden Zeit nehmen.

Hulderstigen

Auf der 27 Kilometer langen Alten Strynefjell-Straße.

Stryn Sommarskisenter - Erste Kilometer auf der 27 Kilometer langen Alten Strynefjell-Straße.

The Golden Route - der Reichsveg Rv63 - Åndalsnes -Trollstigen - Valldal - Eisdal - Geiranger

“The Golden Route” - der Reichsveg Rv63 - Åndalsnes -Trollstigen - Valldal - Eisdal - Geiranger

Tindevegen

Tindevegen

nach oben

nach oben

Mit freundlicher Genehmigung von Route 66
Sogn og Fjordane  + OpplandDer Wasserfall Rjoandefossen ist das Silberband auf der Brust dieses Berges. 140 Meter stürzt er senkrecht in die Tiefe.Kjosfossen,  der wilde an der Bahnstrecke.Flåm, Fahrt mit der berühmten Flåmbahn zum 20 km entfernten und 865 m hoch gelegenen Bahnhof Myrdal. Die Rv51 führt durch reizvolle Natur bis in eine Höhe von 1.389 m über die Hochebene Valdresflye, vorbei am Nationalpark Jotunheimen .Die Stabkirche in Torpo ist die älteste und einzig verbliebene originale von ursprünglich sieben Stabkirchen in Hallingdal.Stabkirche GolDie Apsis ist Teil der der ursprünglichen Stabkirche aus dem 12. JahrhundertEventyrveien - die Abenteuerstrasse - an dieser Stelle steht nor ein Bild für wenigstens 1.000 schöne Erinnerungen an diese Strasse. Sie führt von Oslo über Gol nach Bergen.Hivjufossen an der Rv50 bei HovetVøringfossen, meist besuchter Wasserfall direkt an der Rv7 mit 190 m (Fluss) und 300 m (Bach) FallhöheEventyrveien - die Abenteuerstrasse - an dieser Stelle steht nor ein Bild für wenigstens 1.000 schöne Erinnerungen an diese Strasse. Sie führt von Oslo über Gol nach Bergen.Eventyrveien - die Abenteuerstrasse - an dieser Stelle steht nor ein Bild für wenigstens 1.000 schöne Erinnerungen an diese Strasse. Sie führt von Oslo über Gol nach Bergen.Hydnefossen bei UlsåkStabkirche in UvdalNore StabkircheSogn og Fjordane  + Oppland Oppland + Hedmark + Buskerud + Akershus + HedmarkEventyrveien - die Abenteuerstrasse - an dieser Stelle steht nor ein Bild für wenigstens 1.000 schöne Erinnerungen an diese Strasse. Sie führt von Oslo über Gol nach Bergen.Oppland + Hedmark + Buskerud + Akershus + Hedmark