Du bist Besucher Nr.:

 

bei

Norwegen erleben mit Norwegenerlebnisse.de
Hier findest Du wichtiges bevor es los geht...

Ein Klick ins Bild fĂŒhrt zur nĂ€chsten Seite

Startseite
EinfĂŒhrung
Die Reisen
Über uns
Wissenswert
Service
Reiseziele
Verschiedenes
Links
Fotoshow
Wanderungen
GĂ€stebuch
Panoramio
Forum
Kontakt
Sitemaps
Impressum

Noch ein paar Tipps fĂŒr Wanderungen in Norwegen:

- Vor einer lĂ€ngeren Wanderung ĂŒber die WetterverhĂ€ltnisse informieren. Die kann man z.B. im Internet, der Tagespresse (liegt in jeder Tankstelle aus) erfahren oder von der Lokalbevölkerung erfragen.

- Bei lĂ€ngeren Touren möglichst anderen (z.B. benachbarten Campern) Bescheid sagen welche Route man gehen will und wann man zurĂŒck sein wird.

- Mentale und körperliche Verfassung prĂŒfen und nicht untrainiert auf anstrengende Touren gehen.

- Festes Schuhwerk, am besten Wanderschuhe mit griffiger Sohle.

- Immer auf jedes Wetter vorbereitet sein. Deswegen sollte zusĂ€tzliche Kleidung fĂŒr einen möglichen Wetterwechsel stets mit auf Wanderung gehen. Winddichte und warme Kleidung sollten wie auch ein Regencape nie im Rucksack fehlen. Sein sie fĂŒr schlechtes Wetter und schnell fallende Temperaturen gut vorbereitet.

- Notfalls umkehren, wenn das Wetter sich verschlechtert. Ein vernĂŒnftiger RĂŒckzug ist keine Schande.

- Je nach Wanderung ausreichend Wasser mitnehmen. Das Wasser in der Natur von Quellen und BÀchen abseits von Zivilisation hat meist hohe QualitÀt und kann ohne Bedenken getrunken werden.

- FĂŒr die Dauer der Wanderung angepassten Proviant. Nicht zuletzt bieten sich „Energiespender“ an, wie z.B. Schokolade, Traubenzucker, MĂŒsliriegel.

- Das Mobiltelefon sollte mit auf Wanderung. Die Notfallnummer Norwegens (0047 112) sollte zur Vorsicht schon eingespeichert sein um schnell Hilfe holen zu können. Jedoch nicht ĂŒberall hat man ein Funknetz in Norwegen. Das gilt vor allem auf Wanderung im Fjell und schmalen TĂ€lern.

- Ein kleines „Erste Hilfe-Set“ hat in jedem Rucksack noch Platz.

- Rasten kann man wo immer man will, jedoch bitte den Abfall wieder mitnehmen!!!

- Man darf Beeren und Pilze fĂŒr den Eigenverbrauch sammeln. Zu vermeiden sind SchĂ€den an der Pflanzenwelt. Nehmt RĂŒcksicht auf die wilden SĂ€ugetiere und Vögel, besonders in der Brutzeit und wĂ€hrend sie ihre Jungen aufziehen. Besondere RĂŒcksichtnahme gilt den wilden Rentieren besonders im Winter und im FrĂŒhjahr, wenn die KĂ€lber zur Welt kommen. Hat man Hunde dabei, sind diese auf Wanderungen an der Leine zu fĂŒhren.

- Niemals als ungeĂŒbter Wanderer einen Gletscher betreten. Das sollte nur mit FĂŒhrung und AusrĂŒstung an den zugelassenen Stellen geschehen.

Haftungsausschluss:

Die nun folgenden Touren sind wir selbst gegangen und ich gebe diese hier nach bestem Wissen und Gewissen wieder. Alle Wanderungen und Wege begeht man auf eigene Gefahr! Es wird keinerlei Haftung fĂŒr eventuell enthaltene Fehler oder Konsequenzen ĂŒbernommen, welche sich aus diesen ergeben können.

Wanderungen
einige Tipps
Übersichtskarte
Kirkeporten
Fosselvfossen
Eggum
Reinebringen
Engenbreen
Torghatten
HÄgÄ
Sjurvarden
Runde
Sognefjell
Hulderstigen
Briksdalsbreen
Nigardsbreen
Utladalen
Feigumfossen
FlÄmsdalen
Husedalen
Preikestolen
Kjerag

Druck-Version

Tipps fĂŒr Wanderungen - PDF-Datei zum ausdrucken und mitnehmen

norwegenerlebnisse.de ist eine nicht-kommerzielle und unabhĂ€ngige Informationsseite Web Design und Copyright © 2001-2017 by Joachim Beetz

Norwegen

Reisebeschreibung zu den Lofoten mit dem Wohnmobil. Nördlich des Polarkreises - im Land der Mitternachtssonne, wo der Urlaub zu dieser Jahreszeit um viele Stunden am Tag verlĂ€ngert wird. Steig ein und laß Dich ĂŒberraschen.